office building isis papyrus with argeton facade; Bürogebäude Isis Papyrus mit Argeton Fassade

Horizontale Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion besteht aus vertikalen L-Profilen, die mit Wandkonsolen am Gebäude verankert werden. Argeton-Tragschienen werden horizontal mit Selbstbohrschrauben im Höhenraster der Ziegel an die L-Profil geschraubt. Die vertikalen Fugen werden mit Fugenprofilen aus Aluminium hinterlegt.Dies verhindert ein seitliches Verschieben der Fassadenziegel und stellt sicher, dass die Ziegel fest in den Klammern sitzen. Darüber hinaus wird verhindert, dass Wasser in die vertikalen Fugen eindringt.

Schritt 01

Verankerung von Wandkonsolen

Schritt 02

Montage der Wärmedämmung

Schritt 03

Befestigung von L-Tragprofilen an den Wandkonsolen

Schritt 04

Montage der horizontalen Profile

Schritt 05

Montage der ersten Ziegelreihe mit unteren Klammern und Befestigung der Fugenprofile

Schritt 06

Montage der mittleren Ziegelreihen mit mittleren Klammern

Schritt 07

Montage der oberen Ziegelreihe

Unterkonstruktion und Dämmung

Unterkonstruktion und Wärmedämmung Für die senkrechte Basis-Unterkonstruktion werden Aluminium-Wandkonsolen mittels zugelassener Dübel in statisch erforderlichen Abständen an der Gebäudewand verankert. Die Anordnung der Basis-Unterkonstruktion ist unabhängig vom Raster der Fassadenbekleidung. Anschließend wird die Wärmedämmung auf die vorher gesäuberte Wandfläche aufgebracht. Das Verlegen der Wärmedämmplatten erfolgt unter Einhaltung der Herstellerrichtlinien. Zur Anwendung gelangen in der Regel hochwertige Mineralfaserdämmstoffe gemäß DIN 18165, Teil 1. Die Wahl des Dämmstoffes ist im Einzelfall auf das Objekt und seine speziellen Anforderungen abzustimmen. Die Materialdicke ergibt sich aus der Berechnung des Energieeinsparnachweises. An den Konsolen werden senkrechte, in der Regel winkelförmige Tragprofile ausgerichtet und mit zugelassenen Verbindungselementen, wie Blindnieten oder Schrauben, befestigt. Dabei ist auf die Ausbildung von erforderlichen Fest- und Gleitpunkten zu achten. Auf die senkrechten Tragprofile werden die speziellen waagerechten Argeton-Tragschienen im Höhenraster der Ziegelplatten angeordnet (genaue Maße für die Anordnung der horizontalen Tragschiene sind den Argeton-Montagemaßen zu entnehmen). Die Befestigung erfolgt mit Schrauben. 

Montage von Argeton-Platten

Zunächst sind die unteren Klammern – jeweils zwei pro Argeton-Platte – in die untere Tragschiene einzusetzen. Die unterste Plattenreihe ist in die Klammern einzustellen. Die Fugenprofile werden zwischen den Platten eingeschoben und müssen nicht gesondert befestigt werden. Sie halten allein durch ihre Klemmwirkung (zur Erleichterung der Montage können die Fugenprofile fixiert werden). Zur vollständigen Befestigung der untersten Plattenreihe, sowie zur Aufnahme der nächsten, werden die mittleren Klammern auf die untere Platte aufgesetzt, die Platte mit der Klammer angeklappt und die Plattenklammer in der Tragschiene eingerastet. Dieser Vorgang wiederholt sich bis zur Montage der oberen Klammer.

Montagevideo:

Mehr erfahren

Zögern Sie nicht, sich an unser Servicepersonal zu wenden, um weitere Informationen zu erhalten.

Wir arbeiten mit den besten Vertriebspartnern zusammen, um weltweit den besten Service bieten zu können.

Wir arbeiten mit den besten Fertigungspartnern zusammen, um weltweit den besten Service bieten zu können.